Besuchen Sie einen der beliebtesten Terraristikshops für Futtertiere. Kaufen Sie Lebendfutter wie Heimchen und füttern Sie Ihren Reptilien qualitativ hochwertige Insekten.

Heimchen groß und klein

Who is who

Who is who in der Heimchen-Society

Im Terraristikshop.net erhalten Sie Heimchen von BUGS-INTERNATIONAL in vier verschiedenen Größen: Mikro, Klein, Mittel und Groß. Da ist für jeden etwas dabei, vom Pfeilgiftfrosch und Anolis-Baby bis zum ausgewachsenen Leopardgecko oder einem Rotaugenlaubfrosch.

Mikroheimchen sind noch sehr hell gefärbt. Frisch aus dem Ei messen sie etwa 2 mm, und da sie von BUGS-INTERNATIONAL immer frisch geliefert und vom Terraristikshop.net umgehend zu Ihnen nach Hause geschickt werden, bekommen Sie die Winzlinge auch in etwa dieser Größe, um auch kleinsten Nachzuchten Ihrer Tiere das passende Aufzuchtfutter bieten zu können. Mit der Zeit werden die kleinen Insekten dunkler und zunehmend eher beige bis gräulich, erwachsene Heimchen sind bräunlich bis kastanienbraun gefärbt.

Bei den großen Heimchen können Sie leicht Männchen und Weibchen unterscheiden: Den Weibchen ragt aus dem Hinterleib ein langer, nicht zu übersehender Stachel. Aber keine Angst – der ist nicht zu Abwehr, sondern nur zum Eier legen. Genau dazu dient dieser Stachel: Damit legt das Weibchen die Eier in ein spezielles Substrat. Den Männchen fehlt entsprechend dieses Werkzeug, dafür haben sie ein anderes Gimmick: Mit ihren Flügeldecken können sie zirpende Geräusche erzeugen. Die recht dezent sind, ein weiterer Pluspunkt des Futtertiers Heimchen.

Der wissenschaftliche Name des Heimchens bezieht sich übrigens auf die beiden herausragenden Eigenschaften dieser sympathischen Allrounder: „Acheta“ bedeutet „Sänger“, und „domesticus“, genau, bezieht sich darauf, dass die Tierchen früher auch in direkter Nähe des Menschen lebten. Haussänger also. Das ist doch mindestens so schön wie ein Hausfreund. Und macht unterm Strich erheblich weniger Ärger.

Heimchen im TERRARISTIKSHOP.NET von BUGS-INTERNATIONAL

Zwar gelten Heimchen als recht leicht zu züchtende Insekten, aber wer das mal selbst probiert hat, der wird dankbar sein, dass unser Futterinsektenzüchter BUGS-INTERNATIONAL ihm all die Arbeit abnimmt. Deren ausgefeiltes Zuchtsystem stellt sicher, dass Sie ganzjährig ohne Lieferengpässe mit Ihren Futtertieren versorgt werden.

Bugs International verwendet nur allerbeste, speziell auf die Bedürfnisse der Heimchen abgestimmte Futtermittel, in einer in jahrelangen Versuchen entwickelten Geheimrezeptur, angereichert mit Mineralstoffen und Spurenelementen. Und um ganz sicher zu gehen, lässt Bugs International ihre Futterfraktionen sogar noch von einem unabhängigen Labor auf mögliche Rückstände, welcher Art auch immer, überprüfen, damit die Heimchen immer absolutes Topfutter bekommen.

Und natürlich kommen bei BUGS-INTERNATIONAL keine Unappetitlichkeiten ins Futter: keine medikamentösen oder hormonellen Zusatzstoffe, Wachstumsbeschleuniger oder was immer – wozu auch: Bei der guten Ernährung, die sie von Bugs International bekommen, wachsen sie ohnehin optimal und werden nicht krank. Und natürlich wird nur Futter verwendet, an dem weder Rückstände von Düngemitteln noch gar von Pestiziden kleben.

Aber selbst die beste Ernährung der Heimchen macht noch nicht das springfidele Top-Futter, das Sie von Bugs kennen. Dazu gehört noch etwas: Absolute Hygiene ist das oberstes Gebot! Die Mitarbeiter und eine gigantische Industriewaschanlage sorgen für die kontinuierliche Reinigung aller Insektenbehälter, und zwar nicht nur am Ende eines Zuchtzyklus, sondern auch regelmäßig während der Aufzucht, denn die Tiere werden immer wieder umgesetzt, und selbstverständlich bei jedem Neuansatz. Bei Hochtemperatur werden alle Boxen in der Waschstraße blitzblank nach höchsten hygienischen Standards geputzt, hitzesterilisiert und anschließend desinfiziert. Die Heimchentränken durchlaufen diese Prozedur sogar täglich. Und wir würden es ja eigentlich als überflüssig betrachten, darauf hinzuweisen, weil wir es für eine Selbstverständlichkeit halten. Aber leider wissen wir aus leidvoller Erfahrung, dass in dieser Beziehung gar nichts selbstverständlich ist, also sagen wir’s halt doch: Natürlich verwendet Bugs International beim Verpacken der Heimchen, genauso wie in der Zucht, ausschließlich frische, fabrikneue Eierkartons. Denn Kartons, in denen bereits Eier waren, können Salmonellen übertragen.

Das ist natürlich eine Menge Aufwand und kostet etwas mehr, als wenn die Heimchen bis zum Abverkauf durch ihren eigenen Matsch stapfen und ihren Durst aus, lustig von Bakterien vor sich hin wabernden, faulenden, stinkenden Substraten stillen würden. Dafür bekommen Sie von BUGS-INTERNATIONAL ganzjährig zuverlässig und vom ersten Tag an optimal ernährte, unter strengster Hygiene aufgezogene Heimchen mit derart guten Nährwerten, dass wir keine Bedenken haben, diese von unabhängigen Gutachtern prüfen zu lassen und die Ergebnisse auch hier im Internet vorzuzeigen.